Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: wer hat schon mal eine Selbsthilfegruppe geleitet?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2013
    Ort
    Rheinland/Pfalz
    Beiträge
    59

    Standard wer hat schon mal eine Selbsthilfegruppe geleitet?


    Anzeige

    Anzeige
    Nach langem überlegen und zögern habe ich mich entschlossen eine bestehende Angst -Selbsthilfegruppe als Leiterin zu übernehmen, (die bisherige Leiterin hört auf).
    jetzt kommt aber doch so langsam die Panik, ob ich mir nicht zuviel zumute.
    Denn eine SHG leiten heißt ja immer zum Termin anwesend sein müssen, evtl Tipps geben , den Abend moderieren sollen usw.
    Ideen, wie ich es gestalten könnte habe ich genug, aber ob das so gewünscht ist?
    Daher die Frage, ob mir jemand Tipps geben kann.

    LG Sigrid

  2. #2
    Administrator Benutzerbild von Hope
    Registriert seit
    25.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.287

    Standard AW: wer hat schon mal eine Selbsthilfegruppe geleitet?

    Das finde ich sehr spannend, Sigrid, ist eine schöne Aufgabe.

    Ich habe so was nie gemacht, kann dir leider keine Tipps geben.

    Aber ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg!

  3. #3
    Administrator Benutzerbild von Lunie
    Registriert seit
    21.03.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.219

    Standard AW: wer hat schon mal eine Selbsthilfegruppe geleitet?

    Einfach mal ausprobieren, oft ergibt sich von ganz alleine irgendwas, ohne dass man groß leiten muss.
    Viel Erfolg!

  4. #4
    emma342003
    Registriert seit
    22.03.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    478

    Standard AW: wer hat schon mal eine Selbsthilfegruppe geleitet?

    Hallo Strickliesel,
    bist du in dieser Selbsthilfegruppe schon Mitglied
    oder würdest Du als Leiterin dann da ganz neu reingehen?
    Ich finde es klasse dass Du die Gruppe übernehmen möchtest.
    Wenn Du genug Ideen zur Gestaltung hast ist das doch schon mal gut.
    Und wenn Du Dich fragst ob das so gewünscht ist dann probiere es aus.
    Es wird ja auch darüber gesprochen.
    Und setze Dich mit Deiner Anwesenheitspflicht (so nenne ich es jetzt mal,
    ein anderes Wort fällt mir grad nicht ein) als Leiterin nicht zu sehr unter Druck.
    Natürlich sollte man, so finde ich, als Leiterin bei den Treffen anwesend sein, also verlässlich.
    Aber wenn Du zum Beispiel krank bist oder es geht absolut gar nicht dass Du hingehst
    dann ist das so. Und vielleicht kann Dich ja die alte Leiterin in der Zeit
    wo sie noch da ist Dich ein bisschen beraten/unterstützen.
    Bestimmt macht sie das.
    Ich habe auch mal eine Zeitlang eine Selbsthilfegruppe geleitet.
    Einen schönen Sonntag :-)
    Liebe Grüße von
    Kerstin

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2013
    Beiträge
    3.672

    Standard AW: wer hat schon mal eine Selbsthilfegruppe geleitet?

    Ich finde das auch total klasse. Und ich kann deine Ängste dazu verstehen.
    Ich würde mir als erstes eine Stellvertreterin an Bord holen. Denn letztlich bist du nicht in der Gruppe, weil es dir so gut geht und du das Thema nicht kennst, sondern weil du mit der Problematik vertraut bist.
    Daher sollte es kein Problem sein offen anzusprechen, dass du auch schlechte Tage hast und für diese Tage die Sicherheit haben möchtest, dass jemand für dich übernehmen kann. Ich denk da findet sich bestimmt jemand. Und dir nimmt es den Druck immer da sein zu müssen. So fällst du dann vermutlich eh nicht aus ;-)

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß dabei!

  6. #6
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.11.2013
    Ort
    Rheinland/Pfalz
    Beiträge
    59

    Standard AW: wer hat schon mal eine Selbsthilfegruppe geleitet?

    Vielen Dank für die Tipps
    Mal sehen wie es dann ab nächstem Jahr wird ....

  7. #7
    Mod i.R. Benutzerbild von Lutz
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    3.450

    Standard AW: wer hat schon mal eine Selbsthilfegruppe geleitet?


    Anzeige
    Mein Tipp, den Alltag in den Fokus setzen und nicht die Theorie.
    Liebe Grüße
    Lutz

    Nur wer alle Blickwinkel prüft, weiss, welcher der richtige ist.

Ähnliche Themen

  1. Ich habe Krebs im fortgeschrittenen Stadium und obendrein eh schon eine Angststörung
    Von Flamingo1 im Forum Angststörung und Panikattacken
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 01.11.2017, 11:17
  2. Selbsthilfegruppe
    Von Nofx83 im Forum Angststörung und Panikattacken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2014, 17:15

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •