• Escitalopram

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin neu hier und freue mich, dass ich mich mit euch austauschen kann. Habe hier schon ein wenig gestöbert und habe gelesen, dass einige von euch Erfahrungen mit o.g. Medikament gemacht haben. Seit 6 Tagen nehme ich das Medikament ein, angefangen mit 5mg und heute, nach Rücksprache mit meinem Psychiater auf 10mg hochdosiert, nächste Woche Donnerstag muss ich zur Kontrolle. Bei mir wurde eine Anpassungsstörung diagnostiziert (ich hatte 2005 schon eine Angsterkrankung, diese habe ich aber ohne Medikamente und mit einer guten Verhaltenstherapie in den Griff bekommen). Meine Beschwerden sind seit Anfang Mai, Schwindel, Ohrgeräusche und seit kurzer Zeit auch das Gefühl, neben mir zu stehen, was mich eigentlich am meisten belastet. Der Psychiater machte mir Mut, dass es mir mit dem Medikament und einer Verhaltensterapie in einigen Wochen etwas besser geht. Nun zu meiner eigentlichen Frage... ich weiss, dass Nebenwirkungen normal sind (Schlafstörung, innere Unruhe, Übelkeit etc) aber ich habe seit Einnahme des Medikaments keine Panikattacke mehr gehabt. Aber das kann nach so einer kurzen Einnahmezeit eigentlich nicht sein, oder? Jedenfalls, würde ich mich freuen, wenn ihr mir von euren Erfahrungen mit dem Medikament berichten könntet bzw euch mit mir austauschen könntet. Obwohl ich das alles schon vor Jahren durchgemacht habe, fühle ich mich grad wieder wie am Anfang und total hilflos :-(
    Liebe Grüße
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Escitalopram - Erstellt von: Ania Original-Beitrag anzeigen